Pressemeldung November 2021: Hessisches Start Up erlangt als erstes deutsches Unternehmen die Zulassung zur Herstellung von Nutztierfutter aus Insekten

Pfungstadt. Das junge Unternehmen PROBENDA GmbH ist Vorreiter in der Produktion von Nutztierfutter aus Insekten. Vor wenigen Tagen erhielt das Start Up aus Pfungstadt als erstes und bisher einziges deutsches Unternehmen die Zulassung Schweine- und Hühnerfutter aus der Schwarzen Soldatenfliege herzustellen.

Erst im September diesen Jahres gab das EU-Parlament den Weg dafür frei.  Bisher durften die proteinreichen Insekten nur zur Fütterung von Fischen in Aquakultur verwendet werden.

Das innovative Unternehmen produziert seit Mitte 2021 aus den Larven der Schwarzen Soldatenfliege hochwertige Proteine als Futtermittel. In der modernen Anlage werden die Larven gezüchtet und bis zur Erreichung des Endgewichts mit regionalen Reststoffen gefüttert. Mit der Zulassung, auch für die Verwendung der Produkte als Nutztierfutter, übernimmt das Unternehmen in Deutschland ein Vorreiterrolle in der jungen Branche. 

„Mit unseren Produkten bieten wir eine echte Alternative zu den bisher üblichen Proteinquellen, Soja und Fischmehl, im Futtermittelbereich“ schildert Luisa Benning, die mit Ihrem Mann Christian Benning Anfang 2020 die GmbH gründete. Die Nutzung regionaler Reststoffe ist bei der Insektenzucht ein wichtiger Baustein für die Erreichung einer sinnvollen Kreislaufwirtschaft in der Lebensmittelproduktion.

Der Standort in Pfungstadt wurde als Pilotanlage errichtet. Mit einem Ertrag von rund 50 Tonnen Proteinmehl im Jahr lag der Fokus bisher darauf eine wachstumsfähige Anlage zu errichten und fundiertes Fachwissen in der Zucht der Schwarzen Soldatenfliege zu erlangen.

Die nächste Anlage ist bereits in Planung und soll dann um die 1000 Tonnen im Jahr produzieren. Dafür suchen die beiden Gründer nun Partner und Investoren.

„Mit der Zulassung zeigen wir, dass wir in der Lage sind eine skalierbare Produktion von Nutzinsekten unter höchsten Hygienestandards aufzubauen. Wir sind sehr stolz und freuen uns auf eine vielversprechende Zukunft“ freut sich Christian Benning

 

 

Hintergrund:

Das Unternehmen

Die Probenda GmbH wurde im Februar 2020 von Luisa und Christian Benning in Darmstadt gegründet. Die studierte Agrarwissenschaftlerin und der Betriebswirt mit der Spezialisierung auf Produktion und Logistik wollen Verantwortung übernehmen für die Zukunft unseres Planeten. Ihre Arbeit soll einen Beitrag leisten zum Schutz unserer natürlichen Ressourcen

Mit der innovativen Erzeugung von Insektenproteinen aus der Schwarzen Soldatenfliege zur Tierfutterherstellung unterstützen die beiden jungen Eltern eine moderne, nachhaltige Landwirtschaft. 

Nach einer Experimentierphase wurde im Februar 2021 eine Produktionshalle mit 1400m² in Pfungstadt bezogen. Seit Mai wird hier die Schwarze Soldatenfliege, mit einem Team von 6 weiteren Mitarbeitern, gezüchtet und verarbeitet.

Die PROBENDA GmbH verarbeitet die Larve der Schwarzen Soldatenfliege (lat. hermetia illucens) zu hochwertigem Proteinmehl und Fett. Damit bietet sie eine echte nachhaltige Alternative an zu den umweltzerstörenden Proteinquellen, wie Soja oder Fischmehl im Nutztier- und Heimtierfutter.

Die Larven werden bei großer Hitze getrocknet und in einer speziellen Insektenpresse weiterverarbeitet. Die dabei entstehenden Insektenfett und Proteinmehl, mit einem Proteinanteil von bis zu 60 % im Mehl. Beides sind hervorragende Ausgangserzeugnisse für die Futtermittelherstellung für Heim- und Nutztiere. Aber auch ungemahlene, getrocknete Larven eignen sich als gutes Nutztierfutter.

Daneben fällt bei der Aufzucht der Schwarzen Soldatenfliege der sogenannte „Fraß“ an. Dieser besteht aus Restfuttersubstrat und den Ausscheidungen der Larven. Studien haben gezeigt, dass dies ein hochwertiger organischer Dünger ist.  Bei der Produktion entsteht keinerlei Abfall.

Als Futter werden dagegen vorrangig Abfallstoffe aus der Getränke- und Lebensmittelherstellung verwendet. Für PROBENDA sind dies Rohstoffe, die damit in den Lebensmittelkreislauf zurückgeführt werden.

 

Zulassung nach 1069/2009

Seit Anfang November liegt der PROBENDA GmbH die endgültige Zulassung nach der europäischen Verordnung (EG) 1069/20096 für die Verarbeitung der tierischen Produkte „Proteinmehl“, „ganze getrocknete Larve“ und „Insektenfett“ als Nutz- und Heimtierfutter vor. Damit ist die PROBENDA GmbH der erste deutsche Verarbeiter von Insektenproteinen der Schwarzen Soldatenfliege mit der Zulassung für Nutztierfutter.

Erst im September diesen Jahres wurde die bisherige Brüsseler Verordnung 999/2001 geändert. Sie beinhaltete Vorschriften zur Verhütung, Kontrolle und Tilgung bestimmter transmissibler spongiformer Enzephalopathien, also des sogenannten BSE. Bisher war dadurch nur die Fütterung von verarbeitetem Insektenprotein an Heimtiere und Fische in Aquakultur erlaubt. Nun dürfen diese auch an Schweine und Geflügel verfüttert werden. Dies bedeutet in Deutschland auch die Verfütterung der ganzen Larven.

 

Hier gibt’s die Pressemeldung noch einmal als PDF: PROBENDA Pressemeldung November 2021

Zurück